Institutionen & Initiativen

Inkubatoren

Startup-Inkubatoren sind Initiativen oder Institutionen, die potentiellen Gründer:innen helfen, ihre Idee bzw. ihr Geschäftsmodell zu entwickeln, insbesondere in der Anfangsphase. Die Inkubationsfunktion wird von Experten übernommen, die Erfahrung in der Geschäfts- und Technologiewelt haben.

Zu den Institutionen
Startup-Inkubatoren Braunschweig

HTI/A: Smart Mobility

Das NFF – Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, die Open Hybrid LabFactory, der Entrepreneurship Hub und die iTUBS wollen die Gründung und das Wachstum von Hightech-Unternehmen im Smart Mobility-Bereich fördern. Dazu soll jungen Talenten an Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen dabei geholfen werden, ihre Ideen in Geschäftsmodelle umzuwandeln. Bis zu 15 Teams können im Jahr 2022 Stipendien und finanzielle Zuschüsse erhalten. Der so genannte Hightech-Inkubators bzw. Akzelerators Smart Mobility (HTIA Smart Mobility) wird künftig direkt am NFF der Technischen Universität Braunschweig angesiedelt sein.

Zur Website

HTI/A: Quantentechnologie

Im QVLS schließen sich lokale und globale Player aus Wissenschaft und Industrie zusammen um gemeinsam Quantentechnologien in die Anwendung zu bringen.

Zur Website

Braunschweig Zukunft Gmbh

MO.IN

Mit dem Start-up-Zentrum Mobilität und Innovation – kurz MO.IN – legt die Braunschweig Zukunft GmbH den Fokus auf die Frühphase der Unternehmensgründung. Es ist eins von inzwischen zehn Start-up-Zentren, die das Land Niedersachsen im Rahmen seiner Start-up-Initiative fördert. In Braunschweig liegt der Fokus auf Gründungsvorhaben aus der Mobilitätsbranche. Das MO.IN ist im städtischen Technologiepark am Rebenring untergebracht.

Zur Website
Zurück zur Übersicht